Aktuelle Blogbeiträge

25 | 02 | 2015

Nischenseiten-Challenge 2015 – Liveticker

Geschrieben von thobre um 18:02 Uhr

Hier finden Sie alle interessanten und wichtigen Kurzmeldungen zu meiner Nischenseiten Challenge 2015 Teilnahme.
weiterlesen

XINGShare

Tags » «

+

23 | 02 | 2015

Start der Nischenseiten-Challenge 2015

Geschrieben von thobre um 12:50 Uhr

Heute startet die Nischenseiten-Challenge 2015. Auch wenn meine Teilnahme im letzten Jahr aufgrund persönlicher Gründe nicht beendet werden konnte, möchte ich in diesem Jahr wieder an der Challenge teilnehmen. Die Erfahrungen aus der letztjährigen Challenge werden natürlich umgesetzt. Diesmal möchte ich meine Arbeiten und Tätigkeiten besser planen, damit am Ende der Nischenseiten-Challenge eine profitable Webseite entsteht.

Wunderliste der NSC2015 ( genau Wochenplanung)

Wunderliste der NSC2015 (Wochenplanung per Wunderlist)

Unterstützen sollen mich dabei hilfreiche Tools und Apps, wie z.B. die GTD-App Wunderlist oder/und Evernote. Mit beiden Apps habe ich gerade in den vergangenen Monaten gute Erfahrungen in meinem Arbeitsumfeld gemacht. Deshalb habe ich in einem ersten Schritt die 13-wöchentliche Nischenseiten-Challenge als Arbeitsliste in meinem Wunderlist-Account eingetragen. Die einzelnen Unterschritte werde ich dann wöchentlich neu eintragen. Wer möchte, kann sich die Nischenseiten-Challenge-Wunderliste hier herunterladen. Ich werde sicherlich in meinen wöchentlichen Berichten meine Nischenseiten-Erfahrungen mit dem Einsatz von Wunderlist berichten.

Planung NischenseitenChallenge 1. Woche

  1. Eine profitabel Nischenseite finden
  2. Aufbau eines Entwicklungssystemes
  3. Wettbewerbsanaylse und StrategiePlanung
  4. Kontentrecherche

Wie finde ich eine profitable Nische

Aller Anfang ist schwer. Es gibt bereits einige Ideen, aber festlegen möchte ich mich zur Zeit noch nicht. Die Nische soll auf jeden Fall ein alltägliches Gebrauchsgut mit einfachen Zugang zur Monetarisierung. Mal sehen wohin mich meine Nischen-Recherche führt.
Zur Findung meiner Nische werde ich ausschließlich meine persönliche Eingebung und auf kostenlose Tools zurückgreifen. Damit ist die Nachvollziehbarkeit für Jedermann gewährleistet. Dadurch werden zwar einige Erkenntnisse der Nischenbetrachtung schwerer sichtbar,
erhöht aber auch den Reiz der Nischenseiten-Challenge.

Weitere Aufgaben der 1. Woche

Bei vielen Online-Projekten arbeite ich mit einer Offline-Testumgebung. Hier kann ich einfach, schnell Templates, Widgets, Seiten oder Beiträge testen, bevor ich Sie online stelle. Die guten Erfahrungen in der Vergangenheit zeigen mir, das sich ein solcher Aufwand lohnt. Deshalb werde ich in meinem lokalen Netzwerk eine entsprechende WordPress Testversion installieren.

Die Planung soll nach de Findung der Nische noch detaillierter werden, damit gerade bei Zeit- und Motivationsproblemen wieder zurück auf den weg gefunden wird. Hierbei werde ich Wunderlist quasi als meinen Nischenseiten-Coach nutzen.

Jetzt erst einmal genug, die Umsetzung und auch die Arbeit ruft. Der Einstieg in ein neues Projekt ist ja bekanntlich der schwierigste Schritt überhaupt, deshalb ist es wichtig endlich loszulegen.

Ich wünsche allen Teilnehmern einen guten Start, gutes Gelingen und viel Erfolg

Thomas

XINGShare

Tags » «

3

25 | 03 | 2014

Nischenseiten Challenge 14 – Wochenrückblick 3

Geschrieben von thobre um 18:14 Uhr

Immer wieder Montags ( am Montag geschrieben, allerdings erst am Dienstag hochgeladen ) ist es Zeit, einen Rückblick meiner Teilnahme an der Nischenseiten Challenge 2014 zu geben. In der 3. Woche gab es viele Turbulenzen, deshlab lohnt sich dieser Wochenbericht besonders für mich, denn aus Fehlern sollte man bekanntlich lernen.
Logo zur Nischenseiten Challenge 2014

Verfluchte Technik, Schreibblockade und andere Komplikationen

bevor ich mit der eigentliche Auswertung des Wochenrückblickes beginne, erst einmal eine kurze Übersicht der Problemfälle der vergangenen Woche. weiterlesen

XINGShare

Tags » «

4

17 | 03 | 2014

Nischenwebseite geht online – Nischenseiten Challenge Wochenrückblick 2

Geschrieben von thobre um 16:00 Uhr

Seit meiner Teilnahme zur Nischenseiten Challenge vergeht die Zeit im Fluge. Schon wieder ist Montag, schon wieder wird es Zeit, einen Wochenrückblick zu verfassen. Ich hatte mir ja einiges vorgenommen und gefühlt hänge ich irgendwie meiner Planung hinterher. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass die Wahl meines Nischen-Themas eine große Herausforderung darstellt. Aber dazu mehr in meinem Wochenrückblick.

Meine Nischenseite geht online

Nach meiner Planung für meine 2. Woche in der Nischenseiten Challenge wollte ich am Freitag, dem 14.3.14 meine Nischenwebseite 50Plus-rechtsschutzversicherung.de online schalten. Dies habe ich aus verschiedenen Gründen nicht geschafft. Neben beruflichen und privaten Aktivitäten blieb einfach keine Zeit dafür übrig. Das ist schade, aber leider nicht zu ändern. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass mein Nischen-Projekt jetzt endlich online ist.

weiterlesen

XINGShare

Tags » «

6

10 | 03 | 2014

Die Wahl der Nische – Nischenseiten Challenge Wochenrückblick 1

Geschrieben von thobre um 21:53 Uhr

Es wird Zeit für den 1. Wochenrückblick der Nischenseiten Challenge 2014. Nachdem ich lange mit mir gerungen habe, teilzunehmen, ging es Schlag auf Schlag. Bedingt durch ein lang geplantes verlängertes Wochenende blieben mir ja nur die Tage von Montag auf Donnerstag. Eigentlich viel zu kurz, zumal einige Hürden zu nehmen waren. Trotzdem bin ich persönlich mit dem Ergebnis der 1. Woche zufrieden. Eine Nische wurde gefunden und die ersten Bausteine sind gesetzt worden.
Das Grundthema für die Findung meiner Nische hatte ich ja selbst vorgegeben. Es sollte aus dem Bereich Versicherungen stammen. Die Wahl viel auf das Thema Rechtsschutzversicherung. Eine erste Überprüfung mit dem google Keyword Tool zeigte ein ernüchtertes Ergebnis:

Manuel Diwosch beschreibt es in seinem Artikel Die Highlights der knapp 60 Startreports recht treffend: “Er wählt eine Branche, bei deren Erwähnung es Online-Marketern seit Jahren kalt den Rücken hinunterläuft.” Genau so habe ich mich nach der ersten Recherche gefühlt. Worauf habe ich mich nur eingelassen? weiterlesen

XINGShare

Tags » «

9

03 | 03 | 2014

Nischenseiten Challenge 2014 – Liveticker

Geschrieben von thobre um 21:05 Uhr

Hier finden Sie alle interessanten und wichtigen Kurzmeldungen zu meiner Nischenseiten Challenge 2014 Teilnahme.
weiterlesen

XINGShare

Tags » , , «

4

03 | 03 | 2014

Mein Start in die Nischenseiten Challenge 2014

Geschrieben von admin um 20:29 Uhr

Lange habe ich gezögert, gezaudert und überlegt. Soll ich an der diesjährigen Nischenseiten Challenge 2014 von Peer Wandiger teilnehmen. Sportverletzung, Fasching und ein enges Zeitbudget – alles Argumente, auch im Jahre 2014 nur als Zuschauer teilzunehmen. Aber wieder ein Jahr warten?

Also nehme ich, wie eigentlich geplant, an der diesjährigen Nischenseiten Challenge teil. Für alle, die sich jetzt die Frage stellen, um was es bei der NSC 2014 überhaupt geht, hier eine kurze Vorstellung:

Bei dieser Challenge geht es darum, innerhalb von 13 Wochen für eine selbst definierte Nische eine Webseite aufzubauen und damit Geld zu verdienen. Dabei sollten alle Schritte zur Findung und Erstellung der Nischenwebseite in wöchentlichen Reports veröffentlicht werden. Auch die erzielten Einnahmen werden in den wöchentlichen Reports genannt. Transparenz steht an erster Stelle und genau das macht die Nischenseiten Challenge so interessant.

Wer mehr über die NSC-2014 erfahren möchte, kann dies auf der Webseite NischenseitenGuide von Peer Wandiger tun.

Mein Plan für die Nischenseiten Challenge 2014

Meinen Plan für die NSC-2014 möchte ich in vier Punkte unterteilen

  • Nische finden und Projekt-Planung
  • Webseite erstellen und online stellen
  • Kontent und Traffic
  • Seo, Optimierung und Kontrolle

Wie ich diese 4 Punkte in die 13 Wochen der Nischenseiten Challenge einbringen werde, wird Teil meiner 1 Woche sein.

So starte ich in die erste Woche der Nischenseiten Challenge

Mit welcher Nische ich letztlich in den Wettbewerb gehen möchte, liegt noch nicht endgültig fest. Sicher ist nur, dass es ein Thema aus dem Bereich Versicherung sein wird. Ein schwieriges Umfeld, aber gerade das reizt.

Für die Findung der Nische werde ich mir bis Dienstag Zeit nehmen. Danach werde ich mir einen detaillierten Projektplan erstellen und (hoffentlich) zügig an der Umsetzung arbeiten. Wöchentlich ( immer Montags ) werde ich einen Rückblick der vergangenen Woche und einen Ausblick auf die neue Woche hier in meinem Blog veröffentlichen. Geplant ist ausserdem, Kurzmeldungen auf meinem Nischenseiten Challenge Liveticker zu veröffentlichen.

Ich wünschen allen Teilnehmern an der NSC-2014 viel Erfolg und allen Zuschauern viele, viele Anregungen.

Thomas Brettinger

XINGShare

Tags » , , «

11

18 | 02 | 2014

Internet-Marketing – Blog mit WordPress – und der Erfolg

Geschrieben von admin um 17:54 Uhr

Das Betreiben eines Blogs und Internetmarketing gehören zusammen. Wenn Sie meinen Artikel “Warum ein Blog so wichtig ist” gelesen haben, dann werden Sie das nachvollziehen.

Die beste Softwarelösung zum Betreiben eines Blogs ist WordPress. WordPress hat so viele Möglichkeiten, dass eine Aufzählung derer, diesen Artikel einfach überfrachten würden. Deshalb nur kurz meine Vorteile für WordPress:

  • Open Source
  • viele zusätzliche und kostenlose Plugins
  • Outfit leicht durch individuelle Themes änderbar
  • große Community; dadurch gute Hilfeleistungen & Unterstützung im Netz möglich.
  • google.de liebt WordPress

Entscheidend für den Erfolg eines Blogs ist der Inhalt. Je mehr wertvollere und interessantere Informationen vorhanden sind, desto mehr Besucher wird es geben. Gut, es gibt noch andere Kriterien, die zum Erfolg eines Blogs entscheidend sind. Sie werden mir aber zustimmen, dass guter Inhalt wichtig ist.

Karl Kratz, der Onlinemarketing-Experte sagt zu Recht: Gute Inhalte kommen in den Index. Geile Inhalte knallen direkt ins Gehirn.

Fazit: Wir brauchen guten, nein, geilen Inhalt oder geilen Kontent und WordPress - dann klappt es mit dem Internet-Marketing.

Machen wir das? Setzen wir das auch wirklich um?

Schaue ich in mein Mail-Postfach finde ich einige “Jetzt mit WordPress erfolgreich werden.” Mails. Bei den allermeisten Angeboten geht es nur um die Technik. Das ist ein Fehler!

WordPress ist ein perfektes CMS-System, das besonders Laien und Neueinsteigern viele Möglichkeiten bietet. Ich selbst bin ein großer WordPress-Fan. Dazu gibt es eine Vielzahl von Hilfen, guten Büchern, Videotrainings, Webinare, Seminare und Kurse.
In diesem vielfältigen Angebot kann man sich schnell verlieren. Vor allem verliert man -oftmals- das eigentliche Ziel “guter Inhalt” aus den Augen.

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, sich mehr um technische Belange zu kümmern.

Mein Tipp: Weniger Technik ist mehr. Nehmen Sie sich mehr Zeit für guten Kontent.

Fokussieren Sie sich auf Ihre Ziele, Ihre Kernaussage. Das ist das Wichtigste an Ihrem Blog. Technik, ist wichtig. Ohne Technik kann ich keinen Blog betreiben. Allerdings ist Technik nur Mittel zum Zweck. Verlieren Sie sich nicht in den Möglichkeiten. Sourcen Sie technische Arbeiten aus. Installation, Administration, Screen Design und z.B. Lead-Management können auch durch externe Dienstleister oder durch Mitarbeiter/innen erbracht werden. Dies ist in der Regel kostengünstiger als alle Arbeiten selbst zu erledigen. Denken Sie nur an Ihren eigenen Stundensatz.

Also ran an die guten Inhalte.

XINGShare

Tags » , , , , , «

2

14 | 02 | 2014

Fitnessgadgets – sinnvoll oder nutzlos

Geschrieben von thobre um 15:28 Uhr

Mit dem heutigen Thema des Webmaster Friday kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Zu Fitnessgadgets – sinnvoll oder nutzlos? fällt mir nur eines ein: Ich brauche das nicht. Beim Fitness bleibe ich lieber offline und ich sehe auch keinen Grund, gelaufene Kilometer akribisch zu erfassen oder erfassen zu lassen. Wer, ausser vielleicht Profisportler, braucht eine solchen Datenflut?

Webmaster Friday

Logo Webmaster Friday

Meine Antwort auf die Freitagsfrage vom Webmaster Friday lautet: Für mich sind Fitnessgadgets nutzlos. Außerdem tut es gut offline zu sein.

Ist diesmal nur ein kurzer Beitrag zum Webmasterfriday. Die Antwort ist klar und deutlich, deshalb lohnt es sich auch nicht weiter Zeilen dazu zu schreiben. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende :-)

Ja, ich würde fremde Artikel, also Gastartikel in meinem Blog veröffentlichen. Allerdings nur dann, wenn der Gastautor auch mit meinen Hausregeln für Gastbeiträge einverstanden ist. Das ist schon einmal die Grundvoraussetzung.

XINGShare

Tags » «

+

06 | 02 | 2014

Versicherungsagentur auf Autopilot – automatische Terminvereinbarung

Geschrieben von admin um 21:46 Uhr

Versicherungsagentur auf Autopilot – automatische Terminvereinbarung ist ein Beitrag der gleichnamigen Artikelserie. In dem heutigen Artikel beschreibe ich die Möglichkeiten Termine automatisch zu vereinbaren.

Termine, Termine, Termine. Nichts ist entscheidender für den Erfolg einer Versicherungsagentur. Ohne Termine keinen Abschluss. Deshalb ist das Vereinbaren von Terminen eine der wichtigsten Aufgaben in einer Versicherungsagentur. Nur für wenige ist die Terminierung von Terminen eine freudvolle und leichte Aufgabe. Von daher gab und gibt es schon immer Bestrebungen diese lästige Aufgaben zu delegieren.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Es hat unser Kommunikationsverhalten verändert und interne und externe Arbeitsabläufe in der Versicherungsagentur vereinfacht und beschleunigt. Das gilt auch für die Terminverwaltung. Kein Terminplanungs-System, keine doppelten Terminlisten. Heute werden Termine synchronisiert, per Exchange-Server abgeglichen, jeder hat und kann seine Termine mit anderen teilen. Da stellt sich doch die Frage:

Kann man seine Termine auch automatisch erzeugen?

Ja, man kann. Allerdings ist die automatische Terminerzeugung kein Wundermittel. Ganz von alleine lassen sich auch keine Termine erzeugen. Aber, mit der richtigen Planung, Struktur und Software ist es möglich, automatisch Termine zu erzeugen.

Was brauche ich, um Termine automatisch zu erzeugen?

Die automatische Terminerzeugung ist ein ideales Instrument jederzeit und unabhängig von Zeit Termine zu vereinbaren. Das Ganze geschieht natürlich Online und ist von Kunden oder Interessenten einfach nutzbar. Sie brauchen dazu lediglich eine Softwarelösung, mit der es möglich ist, Termine online buchen zu können. Ich selbst benutze den Schedule Organizer.

Online-Terminvereinbarung automatisch über das Internet

Wie die Online-Termin-Vereinbarung in der Praxis funktioniert, können Sie am besten selbst ausprobieren, wenn Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit mir vereinbaren ;-)

Wie erzeuge ich automatische Termine bzw. Online-Termine?

Ein Online-Termin ist kein Selbstläufer. Sie können nur dann automatische Termine erzeugen, wenn Sie die Möglichkeit der eigenständigen Terminvereinbarung auch kommunizieren. Erinnern Sie immer an die Möglichkeit zur eigenständigen und selbstständigen Terminvereinbarung. Machen Sie Ihren Kunden, Ihren Interessenten den Vorschlag, selbst aktiv zu werden. Auf Ihrer Webseite, in Ihrem Blog, in der Mail-Signatur, in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Xing oder auch in der Offline-Welt. Ein Hinweis auf Prospekten, Briefpapier oder sonstigen Unterlagen. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Am besten Sie probieren es einfach aus.

Selbst benutze ich schon seit über 2 Jahren diese Möglichkeit der Terminvereinbarung. Die Erfahrungen sind dabei sehr positiv. Wichtig ist, dass die Online-Termin-Vereinbarung in den gesamten organisatorischen Ablauf der Versicherungsagentur eingebunden ist. Ihr Backoffice z.B. muss auch die Gelegenheit haben, Ihren Online-Kalender zu verwalten.

Sie finden die Möglichkeiten der Online-Termin-Vereinbarung interessant, haben aber noch Fragen zum Verständnis, Technik oder Umsetzung? Na, dann nix wie ran die die unverbindliche Terminvereinbarung :-)

XINGShare

Tags » , «

+