Autoren-Archiv thobre

15 | 01 | 2014

Kreative Fehlerseite: 404 schön dargestellt

Geschrieben von thobre um 18:19 Uhr

Gerade bei der Recherche für einen Blog-Beitrag bin ich auf eine schöne und kreative 404-Fehlerseite gestolpert, die ich gerne teilen möchte.

Zuerst aber eine kurze Information zu Fehlerseiten bzw. Toter Link. Laut Wikipedia ist ein toter oder defekter Link, der auf auf eine nicht (mehr) vorhandene Ressource im Internet zeigt. Der angefragte Webserver liefert bei der Anwahl der Adresse den HTTP-Statuscode 404 Not Found ( angebotene Ressource konnte nicht geliefert werden ) oder 410 Gone ( die Ressource existiert nicht mehr ).

Durch Abfangen der HTTP-Fehlermeldung haben Sie die Möglichkeit, bei vorhandenen Fehlern ( z.B. Statuscode 404 ) auf eine Fehlerseite umzuleiten.

Beispiel: Wird zum Beispiel die nicht extisierende Seite http://www.bsv-internetmarketing.de/fehler aufgerufen, erscheint meine die Fehlerseite von bsv-internetmarketing.de

Zurück zur kreativen Fehlerseite. Hier meine gefundenen kreative Fehlerseite:

Webscreen einer krativen Fehlerseite

Diese Beispiel einer besonders guten Fehlerseite stammt von der Straßenbehörde der kanadischen Provinz Alberta. Ich finde wirklich gut umgesetzt. Der Link zur Fehlerseite: http://www.amaroadreports.ca/fehler

Weitere interessante und kreative Fehlerseiten finden man auch in dem Artikel “404-Error mal anders: 40 Beispiele für richtig kreative Fehlerseiten” von tn3.de.

XINGShare

Tags » , «

2

20 | 02 | 2013

Als Kindle Autor zum Multimillionär

Geschrieben von thobre um 18:48 Uhr

In den letzten Wochen gab es in der Internet-Marketer-Szene einen besonderen Launch. Angeboten wurde eine Ausbildung zum erfolgreichen Kindle Autor. Der Clou dieser Ausbildung: Es würde gezeigt werden, wie einfach und schnell man ein Kindle Buch verfassen könne oder, wie man sich einen kostengünstigen Ghostwriter zulegt. Schon für eine Handvoll Euro würde man fertige Kindle Bücher bekommen. Das ganze dann einfach bei Amazon einstellen und schon fliessen die immer wiederkehrenden Einnahmen.

Mal ganz ehrlich: Wer glaubt einen solchen Schrott?

Einfach so den Harry Potter Nachfolger niederschreiben wird nicht jedem gelingen. Mal 700 Seiten raushanen und eine zufriedene Leseschar finden wird nicht so einfach sein.

Diese Kindle-Geschichte hatte ich – eigentlich – vergessen. Bis ich in den letzten Tagen über XING auf die Blogbeiträge von Peter Arndt aufmerksam wurde: Millionen verdienen mit Amazon Kindle Teil 1 und Millionen verdienen mit Amazon Kindle Teil 2. weiterlesen

XINGShare

Tags » , , , , , «

1

29 | 01 | 2013

Erste Erfahrungen mit den Membership Plugin Digimember Teil 1

Geschrieben von thobre um 18:40 Uhr

Bei der Vorstellung des Membership-Plugin von Digimember war mir klar, dass es beim nächsten Projekte mit einem internen Mitgliedsbereich zum Einsatz kommen würde. Anfang Januar war es dann soweit. Für meine Online-Akademie wurde das Digimember Plugin angeschafft.

Update 9.12.2014Das Digimember Plugin wurde komplett überarbeitet. Neben einer kostenpflichtigen Pro-Version gibt es auch eine kostenlose Plugin-Version, die Sie sich hier herunterladen können: Kostenloses Digimember-Plugin *. Mehr Informationen zur Erstellung von Mitgliederseiten mit WordPress finden Sie hier: Erstellen von Mitglieder-Seiten ganz einfach mit DigiMember*

Bestell- und Kaufvorgang des Digimember-Plugins

Einen ersten Eindruck, wie das Plugin funktioniert, erfährt man, wenn man Digimember erwirbt. Die Hersteller benutzen Digimember natürlich selbst. Der Bestell- und Kaufvorgang ist einfach, klar, schnell und selbstverständlich sicher. Das Digimember-Team benutzt als Zahlungsanbieter digibank24.de. Hat mir besonders gut gefallen, denn hier sind auch Lastschriften möglich. Besonders für den B2B-Bereich recht interessant. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Kauf abgewickelt und die Zugangsdaten für den internen Bereich zugestellt. Der Download des Plugins war reine Formsache. weiterlesen

XINGShare

Tags » , , , «

1

12 | 01 | 2013

Ein Weg zur Online-Beratung für Versicherungsmakler

Geschrieben von thobre um 18:39 Uhr

Bei Gesprächen mit Teilnehmern meines Seminares: Neukunden-Gewinnung mit dem digitalen Versicherungsordner zeigte sich mir einen sehr interessanten Verhalten von einigen Kollegen. Online-Beratung wird nicht umgesetzt! Die dazugehörigen Online-Tools sind zwar gebucht, aber leider nicht genutzt. Bei einem Kollegen wurde sogar seit einem Jahr nur die Gebühr bezahlt. Etwa 600 Euro einfach in den Sand gesetzt. Aus meiner Sicht unverständlich, denn die Online-Beratung bietet gerade dem Versicherungsmakler viele Vorteile.
weiterlesen

XINGShare

Tags » , , , , , , , , «

+

07 | 12 | 2012

Schuhkarton oder IPad -MYDIVERSO bringt den digitalen Versicherungsordner

Geschrieben von thobre um 8:40 Uhr

Der IPad ersetzt den Schuhkarton und erzeugt damit ein mehr an Kundenservice und Kundennähe. Der positive Nebeneffekt: Durch eine Dienstleistungspauschale kann der Versicherungs- oder Finanzmakler eine zusätzliche Einkommensquelle erschließen.

Viele Versicherungsordner führen ein chaotisches Dasein. Anträge, Police und Schriftverkehr von Versicherungen werden meistens einfach nur abgeheftet, oder im schlimmsten Falle einfach in der Schublade, oder einem Schuhkarton abgelegt. Im Schadensfall fängt das Suchen an – das Chaos und unnötiger Stress ist vorprogrammiert.

Kundenorientierte Versicherungsvermittler oder Versicherungsmakler ordnen bei Ihren Kundenbesuchen den ‘klassischen Versicherungsordner’ neu. Das sich daraus ergebene Umsatzpotential ist Motivation genug, denn erfahrungsgemäß ist spätestens beim nächsten Jahrescheck der vorherige Zustand wieder erreicht. weiterlesen

XINGShare

Tags » , , , , , , «

+

18 | 11 | 2012

timely.is closed – die Alternativen

Geschrieben von thobre um 15:29 Uhr

Timely.is von Demandfource, ein Online-Twitter-Tool hat seinen Dienst zum 16. November eingestellt. Jedenfalls in der Free-Version. Die Funktionen von timely.is werden für Demandfource-Kunden fortgeführt.

Schade, den gerade die Möglichkeit, Tweets mit einem Auto-Schedule-System automatisch zu posten, waren ein großer Vorteil von timely.is

timely-cosed1


Offline-Software wie z.B. Tweetadder fand ich bis dato nicht so interessant. Seinen Computer nur für ein paar Tweets ständig laufen zu lassen? Irgendwie keine gute Idee

Zur Zeit fallen mir 2 Alternativen zu timely.is ein:

  • Hootsuite ( bietet mittlerweile auch die Möglichkeit von Auto-Schedule)
  • Buffer

Einfach mal ausprobieren.

Vielleicht haben Sie ja noch andere Alternativen?

XINGShare

Tags » «

+

12 | 10 | 2012

Wow…tierisch gut

Geschrieben von thobre um 19:09 Uhr

renovieren. So lautet die Headline eines Werbeplakates, dass mir gestern bei einem Kundenbesuch in Hanau aufgefallen war. Für einen Handwerker keine schlechte Lösung um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Interessantes Werbeplakat

Tierisch bescheiden allerdings der Webauftritt des Malermeisters. So schnell kann man aus einem guten Interessenwecker ein ablehnendes Interesse erzeugen.

“Sie haben die Flächen wir die Ideen” - nee, da wird nichts draus. Denn wer so blass mit seiner eigenen Darstellung rüberkommt, kann meine Wände nicht mit Farbe verzaubern.

Vielleicht sollte der Malermeister mal die Webseite von Maler-Deck, besser noch seinem Malerdeck-Blog oder die Webseite von Malerische Wohnideen besuchen.

Werner Deck und Volker Geyer zeigen eindrucksvoll, wie gerade Handwerker die Chancen und Möglichkeiten von Internet und SocialMedia zur Kundengewinnung und Kundenpflege nutzen können.
Eine Bitte: Zur Zeit findet die Nominierung der Handwerkerseite des Jahres 2012 statt. Unterstützen Sie die beiden für Ihr tolles Engagement ( Die dazu passenden Links finden Sie auf den Webseiten von Malerdeck und Malerische Wohnideen ).

XINGShare

Tags » , , , , «

3

08 | 11 | 2011

Kindle heute angekommen

Geschrieben von thobre um 17:45 Uhr

Heute brachte der Postbote ein Paket, dass ich laut Amazon erst am Mittwoch bekommen sollte. Die Freude darüber war dementsprechend sehr groß.


Kindle Versandbox

Ich hatte mich am Wochenende entschieden, den neuen Kindle auszuprobieren. Aus zweierlei Gründen:

  • den eigenen Lesestoff besser und einfacher zu organisieren
  • berufliche Dokumente, wie z.B. Allgemeine Versicherungsbedingungen, Tarifinformationen und Kundenauswertungen (Stichpunkt: Digitaler Versicherungsordner) auch am Kindle verfügbar zu haben.

Erst einmal der erste Eindruck vom Kindle


Kinde Versandbox geöffnet

Auffällig ist, dass die Versandbox von Amazon recht klein war. Ich dachte zuerst, dass kann nicht der Kindle sein.


Inhalt der Kindle-Box

Kindle, USB-Kabel und eine kleine Kurzbeschreibung. Mehr gab es nicht. Das reicht aber vollkommen, denn der Kindle selbst ist sehr schnell initialisiert. Einfach mit dem Mac oder dem PC verbunden, startet die Initialisierung. Dabei muss/sollte man gleich bei vorhandenem WIFI-Netz die Anmeldedaten eingeben und fertig ist die Installation.

Das Überspielen vorhandener Bücher erfolgt schnell und automatisch. Als begeisterter IPad-Nutzer war ich sehr erstaunt über das Display des Kindle. Mein erster Eindruck:Tolle Lesbarkeit und man hat den Eindruck, dass es gedruckt ist. Hiermit macht das Lesen wirklich Spass. Der Kindle liegt recht gut in der Hand, Vor- und Zurückblättern ist sehr einfach.

Das Überspielen von persönlichen Dokumenten ist auch recht einfach. Ein erstes PDF-File wurde übertragen und ist sehr gut lesbar. Allerdings habe ich noch keine zufriedenstellende Einstellung der Größe gefunden.

Mein erstes Fazit zum Kindle. Wirklich tolles Lesegerät. Inwieweit sich der Kindle dazu eignet, persönliche Dokumente (digitaler Versicherungsordner u.ä.) zu archivieren? Vom Gefühl her neige ich momentan dazu, dass der IPad dafür besser geeignet ist. Dazu aber in Zukunft mehr.

Hier noch ein Bild von den mitgeliefertem ‘Handbuch’ des Kindle.

Kindle Handbücher

Kindle eReader im Amazon-Store anschauen.

XINGShare

Tags » «

+