Archiv » November, 2011 «

10 | 11 | 2011

Erste Erfahrungen mit dem Kindle

Geschrieben von admin um 16:51 Uhr

Mittlerweile sind die ersten Ebooks und persönliche Dokumente auf dem Kindle abgespeichert und er wird Zeit für einen ersten Erfahrungsbericht:

Kurzum, das Lesen mit dem Kindle macht einfach Spass. Der Screen ist phantastisch und gerade beim langen Lesen sehr angenehm. Der Kindle liegt gut in der Hand, fast so, als wenn man ein schmales Taschenbuch hält. Für alle die viel Lesen, ist der Kindle ein ideales Lesemedium.

Zur besseren Vorstellung, ein Bild mit einem Ebook:

Ebook lesen mit dem Kindle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den eigenen Kindle-Account kann man sich auch persönliche Dokumente auf den Kindle laden. Das war auch für meine Kaufent- scheidung sehr wichtig. Der Kindle sollte auch eigene oder fremde Textdateien bzw. pdf-Dateien schnell und einfach speichern.

 

Bei Word-Dokumenten klappt dies auch hervorragend:

 

Word Dateien mit dem Kindle lesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF-Dateien lassen sich ebenfalls einfach und schnell hochladen, allerdings ist dann das Gerat dann doch eine Spur zu klein. Das Lesen macht dann wirklich keinen Spass, die Vergrößerung zu umständlich und vor allem zu langsam. Hier ist der IPad von Apple wesentlich besser und einfacher zu bedienen.

pdf-Dateien mit dem Kindle lesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schade, denn ich hätte mir sehr gut den Kindle als Speichermedium von Versicherungs- oder Vertragsbedingungen vorgestellt. Da werde ich dann doch beim IPad bleiben müssen (wobei das eine tolle Lösung ist)

Wie sind denn Ihre Erfahrungen mit dem Kindle und/oder IPad?

Kindle eReader im Amazon-Store anschauen.

XINGShare

Tags » , , , «

+

08 | 11 | 2011

Kindle heute angekommen

Geschrieben von thobre um 17:45 Uhr

Heute brachte der Postbote ein Paket, dass ich laut Amazon erst am Mittwoch bekommen sollte. Die Freude darüber war dementsprechend sehr groß.


Kindle Versandbox

Ich hatte mich am Wochenende entschieden, den neuen Kindle auszuprobieren. Aus zweierlei Gründen:

  • den eigenen Lesestoff besser und einfacher zu organisieren
  • berufliche Dokumente, wie z.B. Allgemeine Versicherungsbedingungen, Tarifinformationen und Kundenauswertungen (Stichpunkt: Digitaler Versicherungsordner) auch am Kindle verfügbar zu haben.

Erst einmal der erste Eindruck vom Kindle


Kinde Versandbox geöffnet

Auffällig ist, dass die Versandbox von Amazon recht klein war. Ich dachte zuerst, dass kann nicht der Kindle sein.


Inhalt der Kindle-Box

Kindle, USB-Kabel und eine kleine Kurzbeschreibung. Mehr gab es nicht. Das reicht aber vollkommen, denn der Kindle selbst ist sehr schnell initialisiert. Einfach mit dem Mac oder dem PC verbunden, startet die Initialisierung. Dabei muss/sollte man gleich bei vorhandenem WIFI-Netz die Anmeldedaten eingeben und fertig ist die Installation.

Das Überspielen vorhandener Bücher erfolgt schnell und automatisch. Als begeisterter IPad-Nutzer war ich sehr erstaunt über das Display des Kindle. Mein erster Eindruck:Tolle Lesbarkeit und man hat den Eindruck, dass es gedruckt ist. Hiermit macht das Lesen wirklich Spass. Der Kindle liegt recht gut in der Hand, Vor- und Zurückblättern ist sehr einfach.

Das Überspielen von persönlichen Dokumenten ist auch recht einfach. Ein erstes PDF-File wurde übertragen und ist sehr gut lesbar. Allerdings habe ich noch keine zufriedenstellende Einstellung der Größe gefunden.

Mein erstes Fazit zum Kindle. Wirklich tolles Lesegerät. Inwieweit sich der Kindle dazu eignet, persönliche Dokumente (digitaler Versicherungsordner u.ä.) zu archivieren? Vom Gefühl her neige ich momentan dazu, dass der IPad dafür besser geeignet ist. Dazu aber in Zukunft mehr.

Hier noch ein Bild von den mitgeliefertem ‘Handbuch’ des Kindle.

Kindle Handbücher

Kindle eReader im Amazon-Store anschauen.

XINGShare

Tags » «

+